Wir spielen heut Indianer
und reiten im Galopp
auf einem Stuhl durchs Zimmer
und rufen laut: Hüh, hott!
Hüh, hott, hoppel di hopp,
hüh, hott, hoppel di hopp,
hüh, hott, hoppel di hoppel di hopp.

Wir spielen heut Indianer
und schleichen durch den Wald
auf Strümpfen wie ein Tiger,
lauern im Hinterhalt.
Lum, bum, budeli dum,
lum, bum, budeli dum,
lum, bum, budeli dudeli dum.

Wir spielen heut Indianer
und halten einen Stock
über das heiße Feuer:
So backen wir uns Brot.
Du, dampf, dudeli dampf,
du, dampf, dudeli dampf,
du, dampf, dudeli dudeli dampf.

Wir spielen heut Indianer
und sitzen ruhig im Kreis,
rauchen am Lagerfeuer
die Friedenspfeife heiß.
Piff, paff, pudeli paff,
piff, paff, pudeli paff,
piff, paff, pudeli pudeli paff.

Wir spielen heut Indianer
und trommeln wild herum
auf einem alten Eimer
oder nem Pappkarton.
Bumm, bumm, bummeli bumm,
bumm, bumm, bummeli bumm,
bumm, bumm, bummeli bummeli bumm.

Wir spielen heut Indianer
und schmücken uns den Kopf
mit einer bunten Feder
oder nem langen Zopf.
Hoi, joi, tüdeli toi,
hoi, joi, tüdeli toi,
hoi, joi, tüdeli tüdeli toi.

Wir spielen heut Indianer
und bauen uns ein Zelt
mit Decken oder Tüchern
und hoffen, dass es hält.
Tipi, tippeli tap,
Tipi, tippeli tap,
Tipi, tippeli tippeli tap.

Wir spielen heut Indianer
und lauschen in den Wind.
Die Augen werden schwerer,
schon schläft das erste Kind.
Schnie, schna, schnudeli schnarch,
schnie, schna, schnudeli schnarch,
schnie, schna, schnudeli pudeli – psssst!
 

Text und Musik: Jutta Riedel-Henck

Auszug einer Privataufnahme als mp3-Datei