Trotz sorgfältiger Korrekturen finde ich nach der Freigabe meiner dritten Version (am 11. September 2014) die ein und anderen Fehler.

Doppelte Freistellen sind hier sicher ohne Belang (und fallen wohl nur mir ins Auge mit dem entsprechend kritisch prüfenden Blick nach unzähligen Korrektur-Durchgängen).

An dieser Stelle werde ich Fehler auflisten, die für den Gebrauch von Bedeutung sein könnten, sowie Anmerkungen und Anregungen für die Praxis zur Verfügung stellen.

 

  • Abschied vom Walde, S. 136:
    ein nicht beabsichtigter (kaum greifbarer) F#7-Akkord im 11. Bund durch diesen ersetzen:

 

  • Sascha liebt nicht große Worte, S. 141:
    In der 2. Strophe, 2. Zeile fehlt ein »der«: In der Stunde zehn Kopeken ...

 

  • Egal, wie das Wetter heute ist, S. 144: Hier fehlt die Kennzeichnung »low g«.
    Dieses Lied lässt sich aber auch auf einer »high g«-Ukulele spielen, wenn man im 5. Takt durchgängig c spielt und den folgenden Echo-Gesang »Weil es draußen regnet« mit dem Ton d.

 

  • Tanzen und springen, S. 158:
    Das kleine Kreuz über der A-Saite im Griffdiagramm für F#m muss durch einen kleinen Kreis ersetzt werden (d. h. diese Saite wird mit angeschlagen):

 

 

  • Swing low, sweet chariot, S. 292-293:
    In den Folgenstrophen fehlt jeweils in der vierten Zeile der Akkord dm7 über comin’. (Dieser Akkord muss aber nicht gespielt werden, es klingt auch mit C-Dur.) Hier gibt es die korrigierte Fassung als pdf-Datei.