Ungeduld, Ungeduld,
Ungeduld, die macht mich fuchsig!
Ungeduld, Ungeduld,
Ungeduld macht fuchsig!

Will ich auf den Spielplatz gehen,
soll ich mich erst warm anziehen,
Jacke, Schal und Pudelmütze,
Gummistiefel für die Pfütze.

Ungeduld ...

Will ich Schokolade kaufen,
muss ich erst zu Mama laufen,
betteln, fragen oder quaken,
dann noch an der Kasse warten.

Ungeduld ... 

Will ich bunte Plätzchen backen,
Teig aus meiner Schüssel schlecken,
soll ich erst die Hände waschen –
das ist wirklich nicht zu fassen!

Ungeduld ...

Will ich in der Wanne baden,
ganz viel Schaum zum Spielen haben,
muss ich erstmal saubermachen,
und im Weg stehn lauter Sachen.

Ungeduld ...

Will ich mal mit Tusche malen,
muss ich erst den Kittel holen,
Zeitung auf dem Tisch ausbreiten,
alles lange vorbereiten.

Ungeduld ...

Will ich gern Spagetti essen,
Ketchup aus der Flasche pressen,
muss ich noch bis morgen warten,
denn heut gibt es Schweinebraten.

Ungeduld ...

Will ich auch mal Fernsehn gucken,
nur so vor der Glotze hocken,
heißt es warten, denn der Video-
rekorder ist gestartet.

Ungeduld ...

Bin ich müde und will schlafen,
kommt die Mama angelaufen,
sagt, ich muss erst Zähne putzen –
langsam fang ich an zu stutzen!

Ungeduld ...

Mama sagt, ich soll nicht bummeln
und an allen Sachen fummeln,
meint, ich lass sie ständig warten,
da kann ich nur eines raten:

Ungeduld, Ungeduld,
Ungeduld macht Mama fuchsig!
Ungeduld, Ungeduld,
Ungeduld macht fuchsig!
 

Text und Musik: Jutta Riedel-Henck

Auszug einer Privataufnahme als mp3-Datei